Segnung des Palms

Am sechsten und damit letzten Sonntag der Fastenzeit werden traditionell Palm- oder Olivenzweige gesegnet. In Regionen, die kaum Palmen oder Olivenbäume zu bieten haben, können als Ersatz auch andere Zweige dienen. Seit langem beliebt, in den letzten Jahren aber auch immer schwieriger zu bekommen, ist hier in der Gegend vor allem Buchsbaum, der als Palm genutzt wird.

Pfarrer Jan Nienkerke hat den Palm dieses Jahr ohne Beteiligung der Gemeindemitglieder gesegnet. Unterstützt haben ihn dabei Gemeindereferentin Heike Wolters und zwei Kommunionkinder.