Die Sternsinger setzen ein Zeichen gegen Kinderarbeit

„Die Sternsinger kommen!“ heißt es im Januar wieder in unserer Pfarrei. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt. Anfang 2017 sammelten die Kinder und Jugendlichen unserer Pfarrei insgesamt 13.906,55 €.

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ heißt das Leitwort der 60. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.500 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Zum Auftakt der Sternsingeraktion in St. Cornelius und Peter gibt es Vorbereitungs- und Informationstreffen. Diese finden am 2. Januar 2018 um 11.00 Uhr im Pfarrsaal St. Ulrich, An St. Ulrich, 41751 Viersen, und am 3. Januar 2018 um 16.00 Uhr im Corneliushaus, Moselstraße 2, 41751 Viersen statt. Am Freitag, den 5. Januar 2018 gibt es dann um 14.00 Uhr in der Kirche St. Cornelius, Alter Markt, 41751 Viersen, einen Aussendungsgottesdienst.

Neben Kindern, die als Sternsinger unterwegs sind, werden immer auch Erwachsene gesucht, welche die Kinder auf ihren Wegen begleiten und unterstützen. Informationen zur Sternsingeraktion und zur aktiven Beteiligung gibt es bei:

St. Ulrich

Heike Wolters
Fasanenstraße 12
41751 Viersen
Telefon 02162 2663237
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

St. Cornelius

Thomas Wollschläger
Kreuzherrenstraße 1
41751 Viersen
Telefon 02162 55130
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Foto: Benne Ochs, Kindermissionswerk