Wertvolles Gemälde ist fertig restauriert

Nachdem vor zwei Jahren das wertvolle Ölgemälde "Simeon im Tempel" aus der Zeit um 1770 restauriert wurde, ist nun auch das zweite Gemälde, "Kreuzabnahme" aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, in die Kirche St. Cornelius zurückgekehrt.

Der Restaurator Lutz Sankowsky stellte fest, dass nicht nur die schadhafte Leinwand, sondern auch durch unsachgemäßes Handeln wie Durchnageln des Zierrahmens wesentlich mehr Arbeit anstand. Dank der großzügigen Hilfe des Kirchbauvereines und der Sponsoren - ohne sie wäre ein so großes Projekt nicht zu realisieren gewesen - konnte das Bild Ende Januar wieder aufgehängt werden. Das Bild befindet sich nun wieder an seinem alten Platz im rechten Chorraum der Kirche.

Der Dank der Gemeinde gilt der Bürgerstiftung der Sparkasse Krefeld-Viersen, der Kulturstiftung des Landschaftsverbandes Rheinland, der Kulturstiftung Düsseldorf und der Dr. Erich Stephany-Stiftung, Aachen, sowie den Mitgliedern des Kirchbauvereines. Das nächste Projekt hat der Kirchbauverein schon im Visier: Die Sanierung des Marienportals.

 

 


Foto: Lutz Sankowsky (Restaurierungsbericht)